Leistungen


Kindertherapie

  • Präventivmaßnahmen: Stimmschulung in Kursen oder als Fortbildung in den Kundenräumlichkeiten (siehe Besondere Leistungen)
  • Sprachentwicklungsstörungen (Wortschatz-/Grammatikdefizite, Late-Talker etc.)
  • Artikulationsstörungen (Lispeln, Vertauschen von Lauten etc.)
  • Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte
  • Auditive Wahrnehmungsstörungen (Unfähigkeit Hör-Reize wahrzunehmen, zu identifizieren, zu lokalisieren und zu unterscheiden)
  • Sprachstörungen durch Migrationshintergrund oder Mehrsprachigkeit
  • Sprech- und Sprachstörung durch Hörstörung bedingt
  • Kindliche Stimmstörungen
  • Muskelfunktionsstörungen im Mund- und Gesichtsbereich (Mundatmung, Zungendysfunktion, offener Biss etc.)
  • Redeflussstörungen (Stottern/Poltern)
  • Sprachentwicklungsbehinderungen (Autismus, Mutismus, etc.)
  • Näseln
  • Fütterstörung im Baby- und Kleinkindalter (siehe Besondere Leistungen)


Erwachsenentherapie

  • Neurologisch bedingte Sprachstörungen (bei Schlaganfall, MS, ALS etc.; Wortfindungsstörung, Wortneuschöpfungen etc.)
  • Neurologisch bedingte Sprechstörungen (bei Morbus Parkinson, MS, ALS etc.; verwaschene Aussprache, schnelles/langsames Sprechen etc.)
  • Redeflussstörungen (Stottern/Poltern)
  • Schluckstörungen (häufiges Verschlucken an verschiedenen Konsistenzen)
  • Stimmtraining bei hoher stimmlicher Belastung z.B. bei Lehrern, Verkäufern, Call-Center Mitarbeitern
  • Funktionelle, organische sowie psychogene Stimmstörungen (Heiserkeit, zu hohe/tiefe Stimme etc.)
  • Intensivpflegepatienten


Da die eigenen Beschwerden auch von vorhandenen Störungsbildern abweichen können, kontaktieren Sie mich gern für eine individuelle Beratung.


Interview auf Radio SAW